Ensa Webinar | 22.11.2022

Aktualisiert: 1. Sept.

Psychische Schwierigkeiten und Krisen gehören auch zur Arbeitswelt dazu. Jede*r zweite Mitarbeitende wird im Verlauf seines Arbeitslebens einmal Anzeichen einer psychischen Erkrankung zeigen. Wenn die psychische Gesundheit leidet, leidet bald auch die Arbeitsleistung – es kommt zu Ausfällen oder gar Arbeitsplatzverlusten. Der Schweizer Wirtschaft ging 2020 rund 7,6 Mia Franken an Produktivitätsverlusten durch die Auswirkungen psychischer Erkrankungen verloren.


Führungskräfte können Anzeichen psychischer Schwierigkeiten im Anfangsstadium erkennen und frühzeitig darauf reagieren. Je eher mit den Betroffenen das Gespräch gesucht wird, desto eher kann geholfen werden. Das Richtige zu tun hilft, menschliches Leid und hohe Folgekosten zu vermeiden.


Erste-Hilfe-Gespräche im Arbeitskontext sind herausfordernde Situationen für Führungskräfte. Im 3,5-stündigen Kurs lernen Sie die Anzeichen psychischer Erkrankungen frühzeitig wahrzunehmen und üben in mehreren Rollenspielen und Diskussionen das Erste-Hilfe-Gespräch mit Mitarbeitenden zu führen.

Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf:


Psychischen Gesundheit in der Arbeitswelt (Arbeitswelten verändern sich; Was ist psychische Gesundheit? Stigma im Unternehmen)

Psychische Gesundheit im Unternehmen messen und evaluieren (Guarding Minds@Work; Job-Stress-Analysis)

Psychische Gesundheit im Team erkennen und wahrnehmen (Führungskräfte haben eine Verantwortung; Tragfähige Beziehungen und Teamkultur; Anzeichen und Warnsignale)

Psychische Gesundheit der Mitarbeitenden – das Erste-Hilfe-Gespräch




​Veranstaltungsort

Online

Format

Webinar

​Beginn

​13:00 Uhr

Dauer

3,5 Stunden (zuzüglich Pausen)

Kosten

CHF 180.- (inkl. Kursmaterial)



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Psychische Schwierigkeiten und Krisen gehören auch zur Arbeitswelt dazu. Jede*r zweite Mitarbeitende wird im Verlauf seines Arbeitslebens einmal Anzeichen einer psychischen Erkrankung zeigen. Wenn die